Traditionelle Chinesische Medizin (TCM)

Ihr ganzheitlicher Heilansatz basiert auf dem Wiederherstellen des harmonischen Fließens von YIN- und YANG- Energien in den Energieleitbahnen des Körpers (Meridiane), das Beseitigen von Blockaden und Stauungen mittels:

  • Akupunktur: Spezielle Nadelstichtechniken in definierten Akupunkturpunkten der Leitbahnverläufe um die Energie (CHI) im Fluss zu halten und Blokaden zu lösen.
  • Tuina Massage: Besondere manuelle Techniken in Beziehung zu den Funktionskreisläufen
  • Gua Sha: Schmerzfreies Entgiftungs- und Ausleitungs-verfahren über die Haut mit speziellen Gua Sha Schabern.
  • Moxibustion: Einbringen von Yang-Energie in die Leitbahnen durch Abbrennen von Beifuß-Kräuter-Stäben
  • Phytotherapie: Einsatz von Kräutern, Wurzeln, Pilze etc. aufgrund der Fünf Wandlungs-Phasen und spezifischer TCM-Kriterien

Indikationen:

– chronische Erkrankungen aller Organsysteme und des Bewegungsapparates

– akute Schmerzzustände

– psychosomatische bzw. somatopsychische Beschwerden